Passion Fruits

Passionfruit (E), Passiflore, Maracuja (F); Passifloraceae.
Bis zu 10 m lange Liane mit eiergrosser wohlschmeckender Frucht.
Wurde zuerst von Azteken kultiviert und dann durch spanische
Missionare verbreitet. Sollte Bestandteil jeder Umzäunung sein!
Enthält das sedativ wirkende Maracugin.

 

Anwendungen

MAURITIUS
:In Tinktur (10 g getrocknete Blätter auf 100 ml 70%
Alkohol) verarbeitet gegen leichte Schlaflosigkeit, Angstzustände
und Spasmen, 3 x täglich 30 Tropfen einnehmen. Nebenwirkungen sind
in therapeutischen Dosen nicht zu erwarten.

TROPEN: Gegen Krämpfe, zur Beruhigung, gegen Angstzustände und
Nervosität; Eine Handvoll junger Blätter mit o,7 Liter Wasser
mindestens 15 Minuten kochen lassen (um Blausäure zu entfernen);
über den Tag verteilt trinken.
Bei Schlaflosigkeit; Eine Handvoll junger Blätter (frisch oder
getrocknet) mit einer Tasse Wasser 15 Minuten kochen ,abseihen und abends trinken. Als Diuretikum; Eine Handvoll getrockneter Wurzeln in l Liter Wasser 15 Minuten lang kochen, über den Tag verteilt trinken. Gegen Skorbut; Aufgrund des Vitamin C-Reichtums viele Früchte essen.
Bei Asthma: Getrocknete Blätter mittels Pfeife
rauchen.