MAIZE

Maize (E), Mais (F), Masasi (Z-Kikongo)

BOTANISCHE BESCHREIBUNG:
Der Mais gehört zur Familie der Poaceae und stammt aus Südamerika.

VERWENDETE TEILE:
Frische oder getrocknete Maisgriffel. Die Griffel werden zur
Blütezeit noch vor der Bestäubung gesammelt und schnell im
Schatten getrocknet.
Sie enthalten das Alkaloid Allantoin, das bei Blasenentzündungen
nachgewiesenermassen schmerzlindernd wirkt.

ANWENDUNG IN ANDEREN LÄNDERN:
In Frankreich setzt man Maisgriffel wegen ihrer beruhigenden und harntreibenden Wirkung ein, in Guinea, Europa und Amerika nimmt man sie zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, in Angola als harntreibendes Mittel, in Asien bei Zuckerkrankheit, Ödemen und Bluthochdruck. Von den Indianern Perus werden sie als Rauschmittel geraucht (Weniger zu empfehlen; diese Art der Anwendung erzeugt Delirien und bleibende psychotische Schäden).